Viel Zuwachs beschert dem TV Laboe derzeit keinerlei Nachwuchssorgen

Freude über ihre Auszeichnung herrschte bei den langjährigen Mitgliedern (Foto oben und unten): Insgesamt 17 Mitglieder wurden für ihre 20-jährige Treue zum Laboer Verein ausgezeichnet. Fotos Stoltenberg

Laboe (pst) Was die Mitgliederzahlen betrifft, dürften viele andere Vereine den TVL beneiden. Denn während andernorts die Zahlen eher zurückgehen, erfreut sich der Turnverein Laboe eines regen Zulaufs. Das verkündete der 1. Vorsitzende, Karl-Christian Fleischfresser auf der Jahreshauptversammlung im Beeke-Sellmer- Haus. Viele Mitglieder, darunter auch Ehrenmitglieder, waren gekommen, um die sportliche Bilanz des vergangenen Jahres zu hören, den Ehrungen beizuwohnen und in die künftigen Aktivitäten eingeweiht zu werden.

Es liegt auch an den insgesamt 26 sehr unterschiedlichen Sportangeboten, dass sich der TVL, was die Mitgliederzahlen betrifft, mittlerweile unter den TopTen der Vereine im Kreis Plön bewegt. Und dabei, so betonte Fleischfresser, „haben wir noch nicht mal eine eigene Fußball-Sparte“. Denn für den Fußball ist in Laboe ja bekanntermaßen der VfR zuständig. Der TVL konnte einen Mitgliederzuwachs von 47 Mitgliedern verzeichnen. Mit jetzt 1.470 Mitgliedern ist der TVL weiterhin der größte Verein in Laboe. Und der ist auch bei den älteren Mitgliedern so beliebt, dass sie ihrem TVL schon seit Jahrzehnten die Treue halten. Seit 60 Jahren ist Joachim („Achim“) Schuldt Mitglied im TVL. Und natürlich musste man auf einen vergnüglichen Kommentar zu seiner Mitgliedschaft nicht lange warten. Schuldt: „Als ich noch ein junger Sportler war, wurde eine Dame für ihre jahrzehntelange Mitgliedschaft ausgezeichnet, und ich dachte, wie kann man nur so lange in einem Verein sein?“ Jetzt hat es ihn selbst getroffen. Ebenso auch Hanna Strugl, die dem TVL genauso lange, also 60 Jahre, treu ist. Noch länger dabei ist Volkmar Heller mit 65 Jahren Mitgliedschaft. Für 40-jährige Zugehörigkeit zum TVL wurde Sigrid Prawitt mit einer goldenen Ehrennadel und einer Urkunde ausgezeichnet. Insgesamt 17 Mitglieder wurden mit silberner Ehrennadel und Urkunde geehrt, weil sie ihrem Verein seit 20 Jahren treu sind. Auch diverse Sportabzeichen wechselten im Laufe des Abends ihre Besitzer. Überreicht wurden sie von Eckhard Roespel, der an diesem Abend noch einmal besonders gewürdigt wurde. Mechthild Pahl hat sich 35 Mal das Sportabzeichen in Gold verdient. Dafür bekam sie Blumen und eine Urkunde. Karl-Christian Fleischfresser unterstrich noch einmal, dass der Erhalt der Meerwasserschwimmhalle nicht nur für den TVL von enormer Bedeutung sei. Denn der TVL habe eine mit 200 Mitgliedern große, aber auch sehr erfolgreiche Schwimmsparte. Der Bürgerentscheid habe gezeigt, dass sich die Mehrzahl der Wähler für den Erhalt einsetzten. Fleischfresser betrachtete es als „Verpflichtung der Gemeindevertretung und des Bürgermeisters, dieses im Sinne des Bürgerwillens umzusetzen.“ Ärgerlich für den TVL sei auch gewesen, so Fleischfresser weiter, dass man einen Beitrag zur Schwimmhalle in Laboe aktuell nicht abgedruckt habe, weil der Bürgermeister ihn inhaltlich abgelehnt habe. Aber hier sei man mit Walter Riecken – der auch an der Jahreshauptversammlung teilnahm – bereits ins Gespräch gekommen. „Kein Kind ohne Sport“ ist ein Motto, dem sich der TVL verpflichtet hat. Auch Kinder von Flüchtlingen haben die Möglichkeit, die sportlichen Angebote zu nutzen, ohne gleich Mitglied im Verein zu werden. Und schließlich standen die Wahlen an. Kassenwartin Andrea Erdmann wurde im Amt bestätigt. Svenja Roespel wurde als Sportwartin neu gewählt und löste damit ihren Vater Eckhard Roespel ab. Roespel stand auf eigenen Wunsch nicht mehr zur Verfügung. Für sein langjähriges Engagement wurde er vom LSV/Kreissportverband Plön mit der silbernen Ehrennadel ausgezeichnet. Vom TVL bekam Roespel nicht nur ein Präsent, er darf das Vereinsheim zur Ausgestaltung seiner „runden“ Geburtstage lebenslang nutzen. Als Pressewart wiedergewählt wurde Hans Georg Kurkutsch, als Frauenwartin wurde Monika Rohlfsen bestätigt, die Tanzwartin heißt weiterhin Birgit Bohnsack. Neue Jugendwartin ist Ricarda Gilles. Neben diversen Aktivitäten im laufenden Jahr wird sich der TVL auch mit Stand und Aktionen an der Einweihung des Hafenumfeldes beteiligen.

Quelle: Probsteier Herold

Zurück