Landhaus Laboe startet in die neue Saison

Das Landhaus Laboe unter neuer Regie: Heiko Brockmann bietet den Gästen regionale Küche. Foto: Schmidt

Laboe. Nach gut einem Jahr startet das Landhaus Laboe unter neuer Regie in die Saison. Heiko Brockmann hat das Restaurant übernommen und bietet den Gästen saisonale und regionale Küche an. Der 51-Jährige ist gelernter Koch und hat bisher Restaurants in Kappeln und zuletzt auf dem Campingplatz Fördeblick in Stein betrieben. Der Standort Laboe habe ihn gereizt, doch nun müsse er erst einmal seinen Weg finden, erklärte Brockmann. Er setze auf „regionale Küche mit Fisch und Fleisch“ und biete Schwerpunkte wie die Maischolle, den Spargel, Grünkohltage oder Ähnliches, so Brockmann. Er selbst stehe in der Küche und sorge für eine abwechslungsreiche Speisekarte, seine Frau Meike werde den Service übernehmen. „Wir werden sicher in der Saison auch mit Aushilfskräften arbeiten“, kündigte Brockmann an. Die Terrasse mit dem Blick über die Förde bietet noch einmal rund 30 Sitzplätze, der Innenraum fasst rund 40 Plätze. Öffnungszeiten: zunächst donnerstags bis sonntags 11.30 Uhr bis 14.30 Uhr, 17 bis 23 Uhr, sonntags gibt es durchgehend warme Küche. In der Saison, so kündigt Brockmann an, werde es am Mittwoch einen Ruhetag geben, ansonsten wolle er sich auf die Nachfrage einstellen. asc

Quelle: Kieler Nachrichten

Zurück