Gebäude I: Abriss an der Grundschule verzögerte sich durch Räumarbeiten

Ein großer Bagger ist schon vor Ort, das Gebäude I wurde leer geräumt. In diesen Tagen soll das alte Schulhaus abgerissen werden. Über eine lange Zeit wurde der Abriss von der Kommunalaufsicht verhindert. Foto Stoltenberg

Laboe (pst) Wieder weicht ein altes Stück Laboe den modernen Anforderungen. Aber nachdem das Gebäude I der Grundschule über sechs Jahre lang leer stand, gehörte es nicht mehr unbedingt zu den repräsentativsten Gebäuden im Ostseebad. Zuletzt wurde das Gebäude noch vom Laboer Herrenkochclub genutzt, der dann allerdings in eine neue Küche auf dem Schulgelände umzog. Lange wurde über eine mögliche zukünftige Nutzung des Gebäudes diskutiert. Demgegenüber standen Forderungen, das Haus anzureißen und Parkfläche und einen Schulgarten anstelle des Gebäudes einzurichten. Auch wurde kurzzeitig überlegt, Teile des Gebäudes zur Unterbringung von Kita- Kindern zu nutzen. Diese Pläne scheiterten nicht zuletzt am baulichen zustand des Hauses. Lange Zeit verhinderte die Kommunalaufsicht des Kreises Plön aufgrund der finanziellen Situation des Ostseebades den Abbruch des Hauses. Aber jetzt konnten Mittel bereitgestellt werden. Eigentlich sollte das Gebäude bereits bis Ostern abgerissen werden. Der Abriss wurde allerdings durch umfangreiche Räumarbeiten verzögert. Aber die Container sind gefüllt, die entsprechenden Maschinen bereits vor Ort. Darüber, wie der entstehende Platz künftig genutzt wird, soll ein Arbeitskreis Aufschluss bringen.

Quelle: Probsteier Herold

Zurück