Hafen und Rosengarten präsentieren sich in neuem Glanz Eröffnung von Laboes neuer Visitenkarte

Auch die Seenotretter beteiligen sich am großen Programm: Die Besatzung des Seenotkreuzers zeigt Rettungsübungen

Laboe (pst) Am Sonnabend, 2. Mai, dürften die Parkplätze im Ostseebad wieder mal noch knapper werden als bisher: Denn das neue Hafenumfeld und der Rosengarten werden mit diversen Aktionen und einem bunten Programm eröffnet. Für die Gestaltung des Eröffnungsprogramms konnten Vereine, Verbände und viele Laboer Geschäftsleute gewonnen werden. Die Eröffnung wird nicht nur unterhaltsam, sondern auch lecker und informativ. Denn, wer möchte, kann sich an vielen Stellen über die Aktionen der Laboer Institutionen informieren und auch hier und da selber aktiv werden. Ab 11.30 Uhr beginnt auf der Bühne neben der Laboer Fischküche das musikalische Programm. Den Auftakt macht der Shanty Chor von „Ole Schippn“. Nach der offiziellen Eröffnung um 12 Uhr auf der Bühne, treten um 12.30 Uhr die „Black Swans auf“ gefolgt von anderen Live-Darbietungen. Eröffnet wird das „Mai-Light“ in Laboe von Laboes 1. Stellvertretenden Bürgermeisterin Wiebke Eschenlauer, der Plöner Landrätin und Ex-Bürgermeisterin Karin Nickenig, die das Projekt maßgeblich voranbrachte. Im Bürgertreff der Arbeiterwohlfahrt wird es an diesem Tag von 12 bis 15 Uhr einen Empfang für geladene Gäste geben. Wegen der großen Resonanz erstreckt sich der „Festschauplatz“ vom Hafenplatz entlang der Promenade bis zur Meerwasserschwimmhalle. Und auch deren Team beteiligt sich mit einem Tag der offenen Tür und freiem Eintritt. Die kleinen Besucher haben im Rosengarten jede Menge Gelegenheiten, um sich ordentlich zu amüsieren und auszutoben. Denn das Kinderparadies lockt mit Bungee, Trampolin, Kletterwand, Jonglage und Schminkstand. Am neuen Strandzugang zeigen Mitarbeiter der Wassersportschule Surfers Paradise den Besuchern, wie man beim „Stand up Paddling“ eine möglichst tadellose Figur macht. Zum Fest-Programm der Schule gehört auch eine Kite-Surf-Show. Der Verein für Rasensport Laboe veranstaltet am Strand neben der Meerwasserschwimmhalle ein Beach- Soccer-Turnier. Laboes Pfadfinder werden das insbesondere bei Kindern besonders beliebte Stockbrot backen. Wer mehr über die Geschichte des Laboer Hafens wissen möchte, kann sich im „Kornspieker“ über die historische Entwicklung des Laboer Hafens informieren. Die Laboer Archivgruppe hat hierfür Bilder und Informationen zusammen getragen. Der Verein „Freunde des Kurparks“ informiert nicht nur über seine Aktivitäten – Besucher haben auch Gelegenheit, bei einer Mitmach-Pflanzaktion selber zu Topf und Pflanze zu greifen. „Supersail“ bieten wiederum die eine oder andere rasante Schnupperfahrt mit ihren Speed- Schlauchbooten an. Und natürlich hat sich auch die Deutsche Gesellschaft zur Rettung Schiffbrüchiger Einiges einfallen lassen, um über die wichtige Arbeit der Seenotretter zu informieren und vielleicht auch einige Spender gewinnen zu können. Denn das neue Infozentrum am Rettungsschuppen ist an diesem Tag für Besucher geöffnet. Im Hafen wird die Besatzung des Seenotkreuzers „Berlin“ um 13.30 Uhr und 16 Uhr Rettungsübungen zeigen. Außerdem lädt die Berlin an diesem Tag zum Open Ship. Wie auch die beiden Traditions-Segelschiffe „Gefion“ und „Alexa“. „3 in einem Boot“, die Kinder- und Jugendaktion der Segelvereine, lädt Kinder und Erwachsene ein, bei ihnen die „Knotenprüfung“ abzulegen. Und auch kulinarisch kommen die Besucher der Eröffnungsfeierlichkeiten natürlich auf maritime und fleischige Art auf ihre Kosten. In der Fischküche gibt es an diesem Tag mit Labskaus jenes Gericht, das beim ersten Hinsehen einen weitaus weniger köstlichen Eindruck macht als beim ersten Probieren. Und natürlich darf auch der Laboer Herrenkochclub nicht fehlen, der am Eröffnungstag Fischsuppe und zwar nicht norddeutsche, dafür aber maritime Paella im Angebot hat. Die Mitglieder des Laboer Handwerker- und Gewerbevereins halten Matjesbrötchen und eine zünftige Maibowle für ihre hungrige und durstige Kundschaft bereit. Kindgerechte Leckereien wie Waffeln und alkoholfreie Getränkegibt es am Stand des DRK-Kindergartens. Außerdem im Angebot sind Malen, Basteln, Modellschifffahrten, ein Luftballon-Weitflug- Wettbewerb und vieles mehr.

Quelle: Probsteier Herold

Zurück