Vom Papier in den Computer

Mit Palette und Pinsel gestalten Silja Voß und Pauline Schäfer ihre Bilder, die sie später am PC bearbeiten wollen.

 

LABOE. Ferien und dann raus aus der Schule? Das geht nicht allen Laboer Schülern so. Etwa 15 von ihnen legen sich jetzt so richtig ins Zeug und haben beim Workshop Mit Pinsel und Maus so richtig Spaß. Das Illustratoren-Paar Astrid Krömer und Wolfgang Slawski bringen den Zehn- bis 14-Jährigen die vielschichtige Welt der Bilder nahe. Das Ergebnis wird in einer Ausstellung heute und morgen, 24. und 25. Juli, im Freya-Frahm-Haus zu sehen sein. Tom, Marlon, Angelina, Leo, Kjell und die anderen haben es sich im Obergeschoss ihr kleines Atelier eingerichtet. Gemalt werden zwei Bilder: Eines zeigt einen Hintergrund und das andere die Details, die die Schüler in den Hintergrund einbauen wollen. Marlon hat sich für den blauen Sommerhimmel entschieden, an dem die Heißluftballons dahingleiten sollen, Tom für ein Fußballstadion. Der Neunjährige liebt es, mit Farben und Technik zu experimentieren. Kjell Stelting (9) gefällt nicht nur das gemeinsame Arbeiten, sondern auch das gemeinschaftliche Erleben des gesamten Tages. „Wir essen auch zusammen“, erzählt er. Von Wolfgang Slawski und Astrid Krömer bekommen die Mädchen und Jungen fachliche Anleitung, darunter Tipps für besondere Effekte und den Bildaufbau. Unterstützt werden sie dabei von den Helfern Sanja Krömer und Flemming Zoska. Das Malen des Bildes mit Pinsel und Acrylfarbe ist nur die eine Seite des Workshops. Die andere erfolgt am Computer, an dem die Kinder lernen, wie Bilder digitalisiert, am Rechner bearbeitet und verändert werden können. „Damit wird auch die Wahrnehmung der Bilder geschult“, erklärt Slawski. Die Kinder lernen auch, wie eine Ausstellung vorbereitet und die Bilder gehängt werden. Silja Voß (11) und Pauline Schäfer (12) sind quasi „Wiederholungstäterinnen“, denn sie waren im vergangenen Jahr schon dabei – ein Zeichen dafür, wie gut das Angebot ankommt. Entstanden ist der Workshop in einer Kooperation von Jugendzentrum, Kreisvolkshochschule und Freya-Frahm- Haus-Verein im Rahmen des vom Bundesbildungsministerium geförderten Projektes Kultur macht stark. asc 

Die Ausstellung wird heute, 24. Juli, 15 Uhr, eröffnet. Morgen, 25. Juli, ist sie von 15 bis 17 Uhr zu sehen. Parallel dazu gibt es Kinderschminken und im Obergeschoss das Puppentheater Leo und Lea (16 Uhr). 

Quelle: Kieler Nachrichten

 

 

Zurück