Eine Schönheit und kein "maritimer Plattenbau"

An Laboe ziehen viele große Cruiser vorbei.

Laboe/Kiel (pst) Auch die Kieler Förde wurde von der „Queen Elizabeth“ besucht. Sie ist nicht das größte Passagierschiff, das den Kieler Hafen je angelaufen hat. Größer sind neben der „MSC Orchestra“ auch die „Mein Schiff 4“. Dass das Einlaufen des britischen Kreuzfahrschiffs aber immer besondere Aufmerksamkeit erregt, liegt daran, dass die „Queen Elizabeth“ in ihrer modernen, aber klassischen Bauweise, eine besondere Schönheit ist und die Reederei „Cunard“ – mal „Kuhnart“, dann wieder „Kenaard“ ausgesprochen – für eine uralte Tradition der Passagierbeförderung steht.
Noch viel mehr Aufsehen erregt die größere und, was das Heck betrifft, noch elegantere „Queen Mary“ immer wieder in Hamburg. Beinahe hätten die Witterungsverhältnisse aber dazu geführt, dass der „Queen“ der Rang abgelaufen wurde. Denn die „Regal Princess“ wurde vom stürmischen Wetter abgehalten, in Warnemünde fest zu machen. So landete der amerikanische Gigant in Kiel. Zum Vergleich: Die „Princess“ ist mit über 140.000 BRZ (Wasserverdrängung) gewichtiger als so mancher Supertanker. Mit über 300 Metern ist sie auch länger. Auf den überraschenden Gast in Kiel passen 3.000 Passagiere. Im Vergleich: Die „Queen“ ist 294 Meter lang, hat 90.901 BRZ und bietet Platz für 2.092 Passagiere. Aber auch in der christlichen Seeschifffahrt wie in anderen Bereichen gilt: Größe ist längst nicht alles. Denn die überwiegend älteren Passagiere auf der Queen erwartet englischer Luxus, auch ist sie, wie Schiffsliebhaber unken, keineswegs ein „Plattenbau auf See“. Viele Schaulustige versammelten sich auch am Laboer Strand, um die „Queen Elizabeth“ in See stechen zu sehen. Dabei sah so manch ein Nordlicht unter den Zuschauern den Anblick des vorübergleitenden Cruisers eher nüchtern: „Leute, was regt Ihr Euch so auf, hier fahren immer wieder große Schiffe vorbei.“ Die nächsten „großen Schiffe“ sind am 15. Juli die „AIDAluna“, Abfahrt in Kiel ist um 18 Uhr, am 2. August „Mein Schiff 4“, Abfahrt in Kiel um 19 Uhr und am 5. August die „Costa Pacifica“ mit der Abfahrt aus Kiel um 17 Uhr.
Quelle: Probsteier Herol

Zurück