DRK-Laboe: Die Gehälter sind gesichert

Laboe. Aufatmen im DRK-Ortsverein Laboe. Die Dezember-Gehälter für die 22 Mitarbeiter des DRKKindergartens in Trägerschaft des Ortsvereins sind gesichert. Möglich macht das eine Lösung, an der Gemeinde, DRK-Landes- und Ortsverband sowie die Förde Sparkasse gemeinsam beteiligt sind.
Von Astrid Schmidt

Dem durch den Laboer Steuerberater in die finanzielle Schieflage geratenen DRKOrtsverein fehlten noch 60 000 Euro. Nun ist diese Deckungslücke geschlossen. Wie Paul Herholz vom Landesverband auf Nachfrage mitteilte, bürge der Landesverband für ein Darlehen der Förde Sparkasse an den Ortsverein in Höhe von 20 000 Euro. „Wir wollen als Landesverband unseren Ortsverein auch unterstützen“, so Herholz. Er gehe davon aus, dass die Versicherung für den Schaden aufkomme und diese Maßnahme lediglich zur Überbrückung diene.
Außerdem hat der DRKOrtsverein selbst aus Spenden und dem Verkauf seines Autos mehr als 20 000 Euro erwirtschaften können. Weitere 20 000 Euro kommen durch eine buchhalterische Maßnahme (die Gemeinde wird Zahlungen um zwei Wochen vorverlegen). Entwarnung gibt es für die Ehrenamtler aber noch nicht. Denn die Gelder müssen auch irgendwann wieder zurück fließen. Wie Bürgermeister Walter Riecken im KN-Gespräch sagte, müsse nun der DRKOrtsverband weiter fleißig Spenden sammeln. Das bestätigte auch der ehrenamtliche Berater Jan-Hendrik Köhler-Arp.
Er arbeite gemeinsam mit dem Vorstand an vielen Maßnahmen wie Benefiz-Veranstaltungen, Verkäufen und veränderten Aufgaben des Ortsvereins, um ihn wieder handlungs- und überlebensfähig zu machen, so Köhler-Arp. Unterstützung erhielt der DRK-Ortsverein gestern auch von der Staatssekretärin im Sozialministerium, Anette Langner. Sie hatte zwar bei ihrem Besuch im Kindergarten kein Geld im Gepäck, sicherte aber grundsätzliche Unterstützung zu und bekundete ihre Solidarität. Langner lobte das ehrenamtliche Engagement im Ortsverein und zeigte sich erfreut über die jetzt zunächst gefundene Lösung für den Kindergarten und den Ortsverein.

Zurück