Toben, schwimmen und planschen

Viele Kinder nutzten die Tobestunden von TVL und Förderverein. Foto: FV Hallenbad

Mehr als 50 Kinder nutzen am Donnerstag das Angebot zu Tobestunden in der Meerwasserschwimmhalle Laboe. Nachdem der erste Termin am 29. Dezember kurzfristig ausfallen musste, weil die Wartungsarbeiten in der Halle noch nicht abgeschlossen waren, war der zweite vom Turnverein Laboe und dem Förderverein Hallenbad Laboe auf eigene Kosten angebotene Termin jetzt sehr stark gefragt. Nach Beobachtungen der Veranstalter kamen nicht nur viele Kinder aus Laboe, sondern auch aus Schönberg und Heikendorf, weiteren Nachbargemeinden und auch Urlauberkinder zum Beispiel aus Hannover und Frankfurt am Main. Während Rettungsschwimmer auf die Kinder aufpassten, nutzte der Förderverein die Zeit für Gespräche im Foyer der Halle. Dabei hätten sich die Besucher sehr für den Erhalt der Halle ausgesprochen. chr  

 


Quelle: Kieler Nachrichten

 

Zurück