Vorstoß zur Erhöhung der Strandstraße

Ina Burbank und Michael Meggle wurden zu Sprechern des neuen Ortsverbandes Laboe der Grünen gewählt. Zu seinen aktuellen Themen gehört der Schutz vor Hochwasser - das vor wenigen Tagen hatte erhebliche Schäden am Strand verursacht. Foto: T. Christiansen

Neubaugebiete, Kita-Plätze, Skateranlage und Hochwasserschutz sind für Ina Burbank und Michael Meggle vordringliche Themen für den neugegründeten Ortsverband Laboe der Grünen, zu deren Sprechern die beiden gewählt wurden. Meggle regt an, zum Hochwassserschutz die Strandstraße zu erhöhen. Seit der Gründung des Ortsverbandes Probstei im Jahr 2012 haben die Grünen vor allem in Laboe viele neue Mitglieder gewonnen. In dem an diesem Wochenende gegründeten neuen Ortsverband Laboe sind jetzt 26 Mitglieder organisiert. Aber noch „deutlich mehr“ arbeiten mit, meint Meggle. Schon zur Gründungsversammlung in der Lesehalle seien wesentlich mehr Laboer gekommen.  Als notwendig sehen die beiden gleichberechtigten Sprecher die Gründung des eigenen Ortsverbandes auch wegen der „Verschiebung innerhalb der Gemeindevertretung“ an. Zwei CDU-Vertreter waren zur Laboer Wählergemeinschaft (LWG), zwei Grüne zur SPD gewechselt. „Wir sehen uns als wichtiges Bindeglied zwischen den Laboern, der Partei Bündnis 90/Die Grünen und den Fraktionen“, betont Burbank. In der Laboer Gemeindevertretung sind die Grünen in zwei Fraktionen (Grüne und GAL) aufgespalten. Zur Kommunalwahl im nächsten Jahr werde es aber auf jeden Fall nur eine Liste der Grünen geben, stellt Meggle klar. Als wichtigste Themen des neuen Ortsverbandes Laboe nennen Burbank und Meggle die Begleitung der Planung von Neubaugebieten, den Ausbau der Kita-Plätze, die Verkehrsführung und Planung neuer Grünflächen sowie den Neubau der Skateranlage im Rosengarten.  Auch die im ersten Anlauf in Laboe gescheiterte Idee eines Seniorenbeirates wollen sie wieder aufnehmen. Meggle ist außerdem das Thema Küsten- und Umweltschutz besonders wichtig: „Das Hochwasser am Mittwochabend hat uns wieder einmal gezeigt, was höhere Wasserstände für Laboe bedeuten können. Wir müssen über Klimaveränderung und Vorsorge nachdenken, um langfristig unseren schönen Ort zu schützen.“ Meggle regt an, darüber nachzudenken, ob die Strandstraße – die er als „unseren Deich“ bezeichnet – künftig eventuell erhöht werden müsste: „Wenn es da rüber schwappt, sind wir im Ort auch nicht mehr trocken.“ Michael Meggle (48) ist Beisitzer im Kreisvorstand von B‘90/Grüne Kreis Plön, hat einen Sitz im Ausschuss für Bau- und Umwelt im Kreis und ist Mitglied im Finanz- und im Umweltausschuss der Gemeinde Laboe. Ina Burbank (53) ist im Werkausschuss und im Finanzausschuss der Gemeinde Laboe tätig.  

 


Quelle: Kieler Nachrichten

 

Zurück