SPD Laboe setzt auf Inken Kuhn

Inken Kuhn ist zurück auf dem politischen Parkett. Sie ist die neue Vorsitzende des SPD-Ortsvereins Laboe

Laboe. Inken Kuhn ist neue Ortsvorsitzende der SPD in Laboe. Das entschieden die Mitglieder in ihrer Versammlung einstimmig. Sie löst Tobias Slenczek ab, der sich aus beruflichen Gründen künftig ausschließlich dem Fraktionsvorsitz widmen will, teilte der Ortsverein mit. Kuhn ist seit vielen Jahren in der Laboer Kommunalpolitik aktiv, zunächst bei den Grünen, dann in der SPD. Zuletzt war sie Fraktionsvorsitzende, kandidierte dann für das Amt des hauptamtlichen Bürgermeisters und gab deshalb Amt und Mandat zurück. Wie berichtet, unterlag sie in der Wahl am 17. März dem Grünen-Kandidaten Heiko Voß, der am 1. Juni sein Amt antritt. Stellvertretender SPD-Ortsvorsitzender ist Bernd Schmidt, Schriftführer bleibt Wilhelm Kuhn, die neu besetzte Funktion des Kassenwartes übernimmt Tobias Slenczek. Als Höhepunkt der Mitgliederversammlung wurde der 85-jährige Peter Jansen für seine 65-jährige Mitgliedschaft in der SPD geehrt. Die aktuellen Umbrüche in der politischen Landschaft dominierten dann auch die lebhafte Diskussion zur Lage der Bundespartei. „Die Groko muss auf den Prüfstand“, so Tobias Slenczek. asc

Quelle: Kieler Nachrichten

 

Zurück