Schwimmhalle Laboe: Lucht attackiert Voß

Laboe. Ärger wegen der Schwimmhalle Laboe: Der Kreistagsabgeordnete Hans-Helmut Lucht (CDU) hat Bürgermeister Heiko Voß (Grüne) Planlosigkeit vorgeworfen. „Voß-Vorgänger Marc Wenzel hat im Januar 2019 angekündigt, zu Beginn der Sommerferien ein Konzept vorzulegen. Gibt es keines? Oder wird es uns nicht genannt?“, sagte Lucht. Der Bürgermeister und sein Vorgänger seien in der Pflicht, für Klarheit und Transparenz zu sorgen. Der Kreistagsabgeordnete mahnte zur Eile: „Fängt die ganze Diskussion wieder von vorn an, droht die lange Geschichte der Schwimmhalle zu einer unendlichen zu werden. Wir brauchen keine Ankündigungen, sondern Handeln.“ Lucht sprach sich außerdem für den Standort Laboe aus: „Ich denke, dass in Laboe geeignete Flächen für eine neue Halle zur Verfügung stehen.“ Hintergrund der Kritik an Voß ist, dass er im KN-Interview zwar ankündigte, die Schwimmhalle bis Februar nicht zu schließen, aber noch keine weiteren, langfristigen Pläne oder Konzepte vorlegen konnte.

Quelle: Kieler Nachrichten

Zurück