Bunter Themenmix in farbenfrohen Bildern

Ute Kramer (links) und Ulrike Horstmann-Göritz meinen, dass sich ihre Bilder in der gemeinsamen Schau im Freya-Frahm-Haus gut ergänzen. Foto: Thomas Christiansen

Sehr farbenfroh ist die neue Ausstellung im Freya-Frahm-Haus in Laboe. Über alle drei Etagen des Hauses zeigen Ute Kramer und Ulrike Horstmann-Göritz eine Auswahl ihrer Werke. Abstrakte Bilder sind ebenso dabei wie Landschaftsmalerei und Porträts. „Ich habe in ganz verschiedenen Kulturen gelebt“, erzählt die in Stade geborene Ulrike Horstmann-Göritz. Unter anderem auf den Philippinen und auch in Kanada, was sich in einigen Bildern von Vancouver Island wiederfindet. Sie habe sich auch oft aktuellen Themen gewidmet, doch „wir wollen hier etwas Fröhliches machen“, betont sie. Mitgebracht hat sie aber zum Beispiel auch ihr Bild, das zeigt, „wie junge Leute sich heute verhalten“ – da schauen alle auf ihr Handy statt sich zu unterhalten. „Ich brauche ein reizvolles Motiv“, erklärt die in Kiel geborene Ute Kramer – dann versucht sie, das bald in ein Bild umzusetzen. Heraus kommt dabei ein „Mix an Themen“ wie zum Beispiel Theaterszenen oder auch ein Bild, das Polospieler zeigt. Ebenso wie ihre Kollegin ist sie im Verein auf der Carlshöhe in Eckernförde aktiv. Beide Künstlerinnen stellen jetzt zum ersten Mal in Laboe aus. „Wir sind doch so unterschiedlich, dass wir uns nicht in die Quere kommen, sondern uns gut ergänzen“, sagt Ute Kramer. Zu sehen sind in der „Uno momento“ genannten Ausstellung insgesamt rund 50 Bilder in Öl- und Acryfarben sowie mit Tempera, Tinte und Ölkreide gemalte Werke. Auch Aquarelle und Collagen sind dabei. chr   

„Uno momento“ von Ulrike Horstmann-Göritz und Ute Kramer, Eröffnung am Sonnabend, 23. September um 17 Uhr, danach bis zum 8. Oktober mittwochs, donnerstags, sonnabends und sonntags, jeweils von 13 bis 17 Uhr, Freya-Frahm-Haus, Strandstraße 15  

Quelle: Kieler Nachrichten

Zurück