Laboe hatte zweitgrößte Kartoffelernte

 

SCHÖNBERG. Als Sieger wurde am Abend das Team aus Glücksburg geehrt, Platz zwei ging an Laboe, Platz drei an Heikendorf. Die Ernte dieser drei Teilnehmer am Meereskartoffelwettbewerb wurde am Donnerstag bei der Abschlussveranstaltung im Naturfreundehaus im Schönberger Ortsteil Kalifornien in Kartoffelschnaps aufgewogen. Im April hatten wie berichtet das Geografische Institut der Universität Kiel und das Ostsee- Info-Center Eckernförde alle Ostseegemeinden zu dem Wettbewerb aufgerufen, der deutlich machen sollte, dass Treibsel viel zu schade für den Müll ist. In dem überwiegend aus Seegras und Algen bestehenden Treibsel hatten die Teams ihre Kartoffeln gepflanzt. Mit 10,8 Kilogramm Ernte lag Glücksburg knapp vor Laboe mit 9,5, die Heikendorfer ernteten 6,1 Kilogramm Kartoffeln. chr 

Quelle: Kieler Nachrichten

 

Zurück