Naturbilder im Doppelpack

Bianca Leidner malt besonders gern Tiere - wie zum Beispiel auch diesen Eisbären. Foto: Thomas Christiansen

Bianca Leidner malt besonders gern Tiere, Dörte Junge vor allem Motive von Strand und Meer. „Unsere Bilder passen fantastisch zusammen“, meint Junge. Jetzt stellen die beiden, die sich zufällig in Schönberg kennengelernt hatten, erstmals gemeinsam im Freya-Frahm-Haus in Laboe aus. Wer in das Haus kommt, geht im langen Flur direkt auf einen Eisbären zu. Das Bild ist eines der vielen Tierporträts von Bianca Leidner. „Ich war schon in der Kindheit heiß auf Tiere“, sagt sie. Jetzt hat sie in Barsbek ein eigenes Pferd, bis vor Kurzem auch einen Kater. Viele Tiere hat sie im Berliner Zoo fotografiert: „Ich nehme Fotos als Anhaltspunkte, male aber nicht 1:1.“ Manche Tiere wirken auf den Bildern sehr realistisch, andere abstrakt. Dörte Junge aus Mönkeberg malt vor allem maritime Motive: „Weil wir den Strand vor der Tür haben – das motiviert immer wieder neu, das Licht ist immer anders.“ Sehr gern malt sie Bilder mit Segeln: „Das Segel ist ein Freiheitssymbol für mich.“ Dabei lässt sie viel Fantasie walten und malt die Segel in allen Farben. Beide Künstlerinnen haben vor längerer Zeit schon mal in Schönberg ausgestellt. Als Dörte Junge dort gerade ihre Bilder aufhängte, schaute Bianca Leidner sich die Räume an, um ihre Ausstellung zu planen. Die beiden waren sich sofort sympathisch, und irgendwann entstand die Idee zu einer gemeinsamen Ausstellung. Auch wenn ihre Bilder recht unterschiedlich sind, ist ihre Vorgehensweise ähnlich. „Das Bild habe ich vorher im Kopf. Ich weiß, was ich machen will – aber es sieht nachher häufig ganz anders aus“, erklärt Bianca Leidner. „Ich weiß auch vorher, was ich machen will. Ich suche mir zuerst eine Grundfarbe aus – je nach Stimmung“, sagt Dörte Junge. Und so sind die Segel dann eben manchmal grau. Ob sie ein Lieblingsbild hat? „Ja, aber das habe ich zu Hause, das verkaufe ich nicht“, verrät Dörte Junge. Es zeigt einen Feen-Baum, in dem menschliche Figuren erkennbar sind. Überhaupt malt sie nicht nur maritim, in ihrem kleinen Atelier in Mönkeberg hängen auch andere Motive. Bianca Leidner hat immer wieder Tiere gemalt, aber: „Neuerdings hält auch der Mensch in meine Bilder Einzug.“ Noch malt sie in ihrer Wohnung, doch im Februar will sie in Barsbek ein eigenes Atelier eröffnen.

Die Ausstellung „Tierisch maritim“ mit Bildern von Dörte Junge und Bianca Leidner wird am Freitag, 2. Februar, 19 Uhr, im Freya-Frahm-Haus in Laboe, Strandstraße 15, eröffnet. Sie ist dann bis zum 18. Februar montags bis freitags von 14 bis 17 und sonnabends und sonntags von 11 bis 18 Uhr zu sehen.  

 

Quelle: Kieler Nachrichten

 

Zurück