Ehrennadel für den „Ostseebotschafter“

Lohn des Engagements: Am Dienstag zeichnete Ministerpräsident Daniel Günther den Wahl-Laboer Peter Dittmer mit der Ehrennadel des Landes aus

Laboe. In Laboe kennen ihn alle: Peter Dittmer, den „Ostsee-Peter“. Immer fröhlich, interessiert an allen Dingen, die im Ort passieren und die er mit der Kamera festhalten kann. Dazu schreibt er Ortsgeschichte auf, dokumentiert Ereignisse und trägt sie in seinem Laboe-Blog in die Welt hinaus. Seit Jahren ist er als „Ostseebotschafter“ im Ort unterwegs und findet stets die positiven Aspekte der Geschehnisse. Er arbeitet ehrenamtlich im Gemeindearchiv mit und im Verein „Freya-Frahm-Haus“. Ministerpräsident Daniel Günther (CDU) verlieh dem 68-Jährigen nun für sein ehrenamtliches Engagement die Ehrennadel des Landes Schleswig-Holstein. „Verliebt in Laboe“ steht über seiner viel beachteten Internet-Plattform „Wir in Laboe“. Dort führt er ein virtuelles Tagebuch, hält in Wort und vor allem Bild fest, was im Ostseebad passiert. Dabei bleibt er immer höflich, lässt keinen Unmut aufkommen und findet selbst bei unschönen Dingen den richtigen Ton. Das Internet ist für den „Ostsee-Peter“ das wichtigste Medium, das auch in seinem Privatleben eine entscheidende Rolle gespielt hat. Denn darüber hatte er seine inzwischen verstorbene Lebensgefährtin Renate kennengelernt und mit ihr 2008 in Laboe Urlaub gemacht. Nur wenige Monate später ließen sie sich hier gemeinsam nieder. Sie wollten sich einbringen in ihrer neuen Heimat – ehrenamtlich arbeiten. Möglichkeiten gibt es genug: den Kurparkverein, die Feuerwehr, die Volkshochschule. Und so entwickelte sich das freiwillige Engagement Jahr für Jahr weiter. Dittmer wurde zum Ostseebotschafter ernannt, der als Multiplikator für die Region aktiv ist. So blieb er dabei, schreibt inzwischen für eine regionale Zeitung, arbeitet in der Archiv-Gruppe der Gemeinde und lässt nicht nach, den Alltag in der Gemeinde zu dokumentieren. „Ich bin erst seit neun Jahren in Laboe, aber gefühlt lebe ich schon 60 Jahre hier“, beschreibt Dittmer seine eigene Verbundenheit mit dem Ort. Seine Bilder, die täglich mehr werden, zeigte der gelernte Industriekaufmann bereits in Ausstellungen, Kalendern. Der Zuspruch der Menschen in Laboe und die Wertschätzung, die Gemeinde, Vereine und Bürger ihm entgegen bringen, spornen Peter Dittmer stets aufs Neue an. asc

Quelle: Kieler Nachrichten

 

Zurück